Scheint die Sonne auch für Nazis?

Veröffentlicht: 24. April 2008 in Gelaber

Mit dem Ärzte-Titel im Kopf schlenderte ich vorhin nach Hause. Das Wetter war/ist einfach geil, die Vögel trälltern von grünen Bäumen und bunten Büschen, die Menschen lachten und scherzten heute häufiger, und direkt bei uns vorm Laden spielten zwei junge Typen auf ihren Gitarren und der eine sang dazu (sehr melodische und angenehme Stimme!), also ein richtig schöner Tag!
Nur Mittags überraschte mich unsere Praktikantin:
Sie saß hinten und aß irgendwas Nudeliges vom Chinesen, was verdammt lecker duftete. Ich hatte noch keine Pause, ich wollte nur schnell was aus dem Wareneingang holen und wünschte ihr guten Appetit. Sie erzählte, dass sie das doch mal ausnutzen muss, sonst hätte sie selten Gelegenheit dazu. Ihr Freund würde das nicht essen. Auch keine Döner oder so. Ich gebe zu, meine Frage war in dem Augenblick etwas naiv: „Wieso, hat der ne Lebensmittelallergie?“
Nee, der würde aus Prinzip nichts bei Ausländern essen, erklärte sie.
„Du denkst aber hoffentlich nicht auch so?“, fragte ich baff.
„Nein, ich find es nur nicht richtig, wenn sich das vermischt, wenn Deutsche mit Ausländern zusammen sind, also Kinder kriegen“, meinte das gerade mal 25jährige Mädel.
Ich brummte ein unbestimmtes „Mhmhm“ in meinen nichtvorhandenen Bart und ging wieder in den Verkaufsraum. Was soll man dazu sagen? Besonders, wenn man keine Zeit hat und das Mädel ohnehin nie wieder sieht (heute war ihr letzter Tag). Ich fand sie bis zu diesem Moment ganz nett und amüsant. Aufgeweckt und fröhlich hopste sie bei uns rum, stellte viele Fragen, war fleissig, erzählte begeistert von ihren Hunden und dem dringenden Kinderwunsch, während sie sich auf der Laderampe eine Zigarette anzündete (damit könnte sie „natürlich sofort aufhören, wenn der Test positiv ist“).

Klar weiß ich, dass der Anteil der Rechten im ehemaligen Osten recht groß ist, auch wenn der Anteil der Ausländer im Vergleich zu Berlin sehr gering ist, aber bisher habe ich mich hier noch mit niemanden unterhalten, der so bescheuertes Gedankengut pflegt. Bzw., so offen ausgesprochen hat.
Die Vorstellung, dass sie beiden ihre Kinder dann ebenfalls mit so einer verqueren Weltansicht ausstatten… ich hab innerlich den ganzen restlichen Arbeitstag den Kopf geschüttelt. Das gehört wohl zu den Dingen, die ich niemals begreifen werde.

Ärzte – „Scheint die Sonne…“

Advertisements
Kommentare
  1. Oliver sagt:

    Und wieder ein Ärzte-Lied, das ich nicht kannte 🙂
    Tja schade eigentlich, dass die Sonne für die wohl nur sekundär scheint – bei all der verdunkelten Gesinnung nehmen die sie sicher gar nicht richtig war – gut so 😉

  2. Mardou sagt:

    Ein wenig hab ich ja auch den Überblick verloren, aber das hatte ich mal irgendwo gehört. Schade, dass es da nicht so ein cooles Video wie bei „Junge“ gibt! Vielleicht packen wir es ja, sie live zu sehen, wenn sie im Sommer an’ner Elbe spielen… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s