13. Februar in Dresden

Veröffentlicht: 15. Februar 2010 in Gelaber, Kranke Welt

Am Samstag herrschte in Dresden Ausnahmezustand.
Hier ging es am vergangenen Wochenende noch gruseliger zu als im restlichen Deutschland ( … Karneval …): Anlass war die alljährliche Demo – sie nennen es „Trauermarsch“ – der Nazis durch die Stadt, um den Jahrestag des Luftangriffes für ihre kranke Propaganda missbrauchen.

Doch dieses Jahr gab es endlich mal starken Gegenwind in Dresden! Den vielen Gegendemonstranten, die der Kälte trotzten und Blockaden bildeten, ist es zu verdanken, dass sich die Rechten kaum ein paar Meter vom Bahnhof Neustadt entfernen konnten und ihre geplante Demonstration abgesagt werden musste. Auch die 10000 – 15000, die sich zu einer Menschenkette rund um die Altstadt zusammenfanden, setzten ein starkes symbolisches Zeichen. Und die Polizei, die wirklich reichlich vertreten war, setzte auf Ruhe und Deeskalation.
DANKE!

Ich hoffe sehr, dass das auch nächstes Jahr gelingt!

Und unser Pappkontainer brannte mal wieder (Idioten gab es leider auch auf der linken Seite):

Der feurige 13. Februar auf YouTube

Ein paar Presselinks: Taz.deWelt.de, Morgenpost.de, Spiegel.de, Video „Blickpunkt“-ZDF, sz-online.de, zeit-blog.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s