Sarrazin schlägt Harry Potter

Veröffentlicht: 5. September 2010 in Gelaber, Kranke Welt

Die Entscheidung, ob ich das nun hier oder im Wortschatz schreibe, fiel mir schwer, aber letztendlich dachte ich mir, dass ich keine Lust habe, dort auch noch eine „Kranke Welt“-Kategorie anzufangen.

Ich kann Euch gar nicht sagen, wie sehr mich dieses Buch nervt! Unsere Filiale hat jetzt schon mehr Vorbestellungen dafür, als damals für den letzten „Harry Potter“-Band. Es wird bereits die vierte Auflage gedruckt und wir hatten es noch nicht einmal im Laden. Aber fast jeder fünfte Kunde fragt danach. Das Schlimmste daran ist, dass viele von ihnen dann so ein Satz wie „Recht hat er ja…“ oder „Endlich traut es sich mal jemand, das zu sagen…“ vom Stapel lassen. Innerlich kommt mir dann jedes Mal die Galle hoch. Äußerlich bleibe ich sachlich/freundlich/kühl und nehme bei Wunsch die Vorbestellung auf.
Bei einer etwas simpel gestrickt erscheinenden Hausfrau gelang es mir heute nicht. Auf ihr plumpvertrauliches „Endlich traut sich mal jemand…“- Blabla meinte ich nur: „Da haben wir wohl verschiedene Ansichten.“
Sie fing dann an mit: „Aber in der BILD steht heute… blabla… Meinungen der Bevölkerung… bla… können sich ja nicht irren…blabla…“
Worauf ich kurzangebunden sagte: „Tut mir leid, aber der BILD glaube ich sowieso kein Wort.“ ***
Eine junge Frau, die in der Nähe stand, grinste mir zustimmend zu.

Mich kotzen diese ganzen Menschen an, die sich freuen, dass endlich mal einer ihre Kleingeistgedanken zu einem Buch zusammengekleistert hat und dafür so eine große Presse bekommt. Die sich dadurch bestätig fühlen. Die ganzen alten und jungen Nazis, die nach diesem Buch geifern.

Vorgestern gab es allerdings eine ganz andere unangenehme Situation:
Drei junge Männer kamen am Abend in den Laden. Ich weiß nicht, welche Nationalität sie hatten, aber es waren keine Deutschen. Sie waren betrunken, hatten rote Augen und brodelten vor Wut auf dieses Buch. Als ich sagte, dass wir es nicht hätten, weil der Verlag wegen der großen Nachfrage nicht liefern kann, lachten sie höhnisch und wollten wissen, wo man es bekommen kann. Soweit ich weiß, warten alle Buchhandlungen in ganz Deutschland auf Nachlieferung.
Was hätten sie gemacht, wenn wir es gehabt hätten? Sie machten den Eindruck, als hätten sie es dann am liebsten angezündet oder zumindest Seiten rausgerissen.
Ich hätte den Hass verstanden, irgendwie… aber was hätten wir dafür gekonnt?

Ich mache drei Kreuze, wenn der Spuk endlich vorbei ist.

*** : Vor einer Weile hab ich mal einen Artikel über einen Buchhändler gelesen, der in seiner Buchhandlung ein großes Schild aufgehängt hat, auf dem sinngemäß steht, dass es hier verboten ist, nach der BILD-Zeitung zu fragen. Ist das nicht cool?! So ein Schild hätte ich auch gerne bei uns. 😉

Advertisements
Kommentare
  1. Oli sagt:

    Du warst ja noch richtig fleißig in der Nacht, als ich schon wieder geratzt habe 🙂
    Heute morgen hörte ich im Radio, dass selbst Bundes-Angie das alles schon wieder relativierte und teilweise dem Inhalt von Mr. S. zugestimmt hat – kann man da noch Volksvertretern sprechen?

    L&K 😉

  2. Mardou sagt:

    Niemand schnarcht so inspirierend wie Du… 😉
    L&K 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s